Frauen Eishockey-Weltmeisterschaft 2021 in Halifax und Truro, Kanada - Frauen Eishockey-Weltmeisterschaft 2021 Halifax, Kanada

Frauen Eishockey-Weltmeisterschaft 2021 Halifax und Truro, Kanada
März - April
Logo Frauen Eishockey-WM 2020
Logo Frauen Eishockey-WM 2020
Direkt zum Seiteninhalt
07.03.2020
Verschoben auf 2021
Der Eishockey-Weltverband IIHF sagt aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus die A-Weltmeisterschaft der Frauen in Kanada ab. Die Entscheidung ist per Telefonkonferenz getroffen worden, teilte die International Ice Hockey Federation IIHF am Samstag mit. Der Entscheid ist aufgrund von Sicherheitsbedenken und zum Wohle von Spielerinnen, Offiziellen und Zuschauern getroffen worden. Der Kanadische Eishockey-Verband und die Regierungsbehörde des Sports sind dabei, die beteiligten Nationen und ihre Partner über die Absage zu informieren. Das Turnier, das vom 31. März bis 10. April in Halifax und Truro hätte stattfinden sollen, wird in einem Jahr gleichenorts nachgeholt. Dies muss allerdings noch vom Kongress genehmigt werden. Bereits 2003 wurde die Frauen-WM wegen des SARS-Virus in China abgesagt.
Auch die Weltmeisterschat der Männer in der Schweiz wurde abgesagt.



Offizielles Logo der Frauen Eishockey-WM


Kanada organisiert die 22. Frauen Eishockey-Weltmeisterschaft 2021.

Vom März - April 2021 spielen 10 Teams um die Weltmeisterschaft.

Gruppe A mit USA, Kanada, Finnland, Russland und die Schweiz.

Die Gruppe B mit Ungarn, Tschechien, Deutschland, Dänemark und Japan.

Gespielt wird  im Scotiabank Centre in Halifax (10'595) und im Rath Eastlink Community Centre (3'100) in Truro. Von den 31 Spielen werden 16 in dem Scotiabank Centre gespielt, 15 Spiele Rath Eastlink Community Centre in Truro ausgetragen.

Die 10 Mannschaften spielen in 2 Gruppen. Die fünf Teams der Gruppe A und die Ersten drei der Gruppe B sind für die Playoff Runde qualifiziert. Die beiden letzten der Gruppe B steigen in die Division I Gruppe A ab.

Der Austragungsort der 23. Eishockey-Weltmeisterschaft der Frauen 2022 steht noch nicht fest.

 

Scotiabank Centre in Halifax 10'595 Plätze

 

Rath Eastlink Community Centre 3'100 Plätze

Gruppe A

R

Team

SP

S

OTS

OTN

N

T

TD

P


USA









Kanada









Finnland









Russland









Schweiz








Gruppe B

R

Team

SP

S

OTS

OTN

N

T

TD

P


Tschechien









Deutschland









Japan









Dänemark









Ungarn








R=Rang, SP=Spiele, S=Siege, OTS=Overtime Sieg, OTN=Overtime Niederlage, N=Niederlage, TD=Tor Differenz, T=Tore, P=Punkte, **=Absteiger

Platz 1 - 5 der Gruppe A und Platz 1 - 3 der Gruppe B sind qualifiziert für die Play-of-Runde. Platz 4 und 5 der Gruppe B steigen in die Division I ab.


Nominierte Spielder von Deutschland, Dänemark, Finnland, Japan, Kanada, Russland, Schweiz, Ungarn, USA, und Tschechien.


HHOF-IIHF Images
Weltmeister 2019

Titelverteidiger USA hat bei der Eishockey-WM der Frauen zum neunten Mal und zum fünften Mal in Folge Gold geholt. Im Finale von Espoo setzen sich die Olympiasieger mit 2:1 (0:0, 1:1, 0:0, 0:0, 1:0) nach Penaltyschiessen gegen Gastgeber Finnland durch. Annie Pankowski erzielte im Shootout das entscheidende Tor.
 Überschattet wurde das Finale aber von einer bizarren Tor-Panne. In der Verlängerung hatte Finnland nämlich schon minutenlang seinen Sieg per Sudden Death gefeiert. Die Spielerinnen warfen bereits ihre Schläger und Handschuhe weg, der Weltverband IIHF gratulierte bei Twitter sogar schon zu Gold. Doch dann wurde der vermeintliche Siegtreffer nach Videobeweis nicht gegeben. Das Spiel ging weiter - und letztlich an die USA-Girls. Den eishockeyverrückten Finnen brach das Herz, ihrem Team blieb nur Silber.

Top Scorer
Stand 29.05.2020

KNIGHT Hilary
SpielerLandPos
S
T
A
P
KNIGHT Hilary

S
7
7
4
11
SPOONER Natalie

S
7
6
4
10
HIIRIKOSKI Jenni

V
7
2
8
10
COYNE SCHOFIELD Kendall

S
7
5
4
9
JENNER Brianne

S
7
3
6
9
NURSE Sarah
S
7
2
6
8
GABEL Loren
S
7
6
1
7
PANKOWSKI Annie

S
7
4
3
7
CAMERANESI Dani
S
7
3
4
7
KARVINEN Michelle

S
7
3
4
7
All-Star Team:
T: RATY Noora, Finnland
V: HIIRIKOSKI Jenni, Finnland
V: BARNES Cayla, USA
S: KNIGHT Hilary, USA
S: COYNE SCHOFIELD Kendall, USA
S: KARVINEN Michelle, Finnland
Beste Spieler des Turniers
Torwart: RATY Noora, Finnland
Verteidiger: HIIRIKOSKI Jenni, Finnland
Stürmer: COYNE SCHOFIELD Kendall, USA

Most Valuable Player: HIIRIKOSKI Jenni, Finnland
Torschützenkönigin der Eishockey-Weltmeisterschaft 2019
KNIGHT Hilary
SpielerLandPos
S
S
G
KNIGHT Hilary

S
7
37
7
GABEL Loren

S
7
30
6
SPOONER Natalie

S
7
29
6
COYNE SCHOFIELD Kendall

S
7
19
5
TURNBULL Blayre

S
7
17
4
PANKOWSKI Annie

S
7
29
4
TAPANI Susanna

S
7
18
4
MLYNKOVA Natalie

S
7
14
3
NORDIN Emma

S
7
21
3
CAMERANESI Dani

S
7
19
3
Schlussrangliste
1. USA
2. Finnland
3. Kanada
4. Russland
5. Schweiz
6. Tschechien
7. Deutschland
8. Japan
9. Schweden
10. Frankreich
Frauen Eishockey-WM 2021 Halifax und Truro, Kanada
Zurück zum Seiteninhalt