News zur Fussball-Weltmeisterschaft 2018 - Fussball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

News zur Fussball-Weltmeisterschaft 2018

16.11.17
Alle qualifizierten Teams wurden gemäß ihrer Rangierung in der FIFA/Coca-Cola-Weltrangliste von Oktober 2017 auf die vier Töpfe aufgeteilt.
Die sieben bestklassierten Teams bilden zusammen mit Gastgeber Russland Topf 1.
Bei der Endrundenauslosung am 1. Dezember 2017 werden die qualifizierten Teams gemäß dem im September 2017 bewilligten Verfahren in acht Vierergruppen gelost. Dies bedeutet, dass weiterhin jeder Gruppe nur ein Team derselben Konföderation zugelost wird, mit Ausnahme der UEFA, die mit zwei Teams in derselben Gruppe vertreten sein könnte. Jede der acht
Gruppen (A–H) hat vier Teams. Jeder der vier Töpfe wird vollständig geleert, indem ein Team nach dem anderen einer der acht Gruppen zugelost wird.  
Topf 1Topf 2Topf 3Topf 4
Russland
Deutschland
Brasilien
Portugal
Argentinien
Belgien
Polen
Frankreich
Spanien
Peru
Schweiz
England
Kolumbien
Mexiko
Uruguay
Kroatien
Dänemark
Island
Costa Rica
Schweden
Tunesien
Ägypten
Senegal
Iran
Serbien
Nigeria
Australien
Japan
Marokko
Panama
Korea Republik
Saudiarabien

Maskottchen der Fussball-WM 2018

Maskott Sabiwaka

14.09.2017

Die Endrundenauslosung ist am 1. Dezember 2017 in Moskau.
Topfzuteilung: Die Teams werden nach sportlichen Kriterien auf die Töpfe 1 bis 4 aufgeteilt, wobei jeder Topf acht Teams enthält. Alle qualifizierten Teams werden gemäß ihrer Rangierung der Weltrangliste von Oktober 2017 auf die vier Töpfe aufgeteilt. Die sieben bestklassierten Teams bilden zusammen mit Gastgeber Russland Topf 1. Das Auslosungsverfahren bleibt unverändert. Dies bedeutet, dass weiterhin jeder Gruppe nur ein Team derselben Konföderation zugelost wird, mit Ausnahme der UEFA, die mit zwei Teams in derselben Gruppe vertreten sein könnte.
Gruppenbildung: acht Gruppen (A–H) à vier Teams. Jeder der vier Töpfe wird vollständig geleert, indem ein Team nach dem anderen einer der acht Gruppen zugelost wird.

22.10.2016
Das Maskottchen der Fussball-Weltmeisterschaft Russland 2018 ist ein Wolf. Im russischen Staatsfernsehen kürte das Organisationskomitee am Freitagabend in Moskau den Sieger einer Abstimmung im Internet. Eine Katze, ein Tiger und ein Wolf standen zur Wahl. Mit deutlicher Mehrheit entschieden sich 53 Prozent der russischen Fans für den Wolf. Der Name des Maskottchens ist Sabiwaka.

Abstimmung


Die Kandidaten


Fünf Termine für Russland 2018 bestätigt

Das Exekutivkomitee des Weltverbandes FIFA hat fünf Termine für die WM 2018 in Russland bestätigt. Das Eröffnungsspiel (14. Juni), das zweite Halbfinale (11. Juli) und das Endspiel am 15. Juli finden im Luschniki-Stadion in Moskau statt.
Das erste Halbfinale (10. Juli) sowie das Spiel um Platz drei (14. Juli) werden in St. Petersburg gespielt.


Simbabwe aus der Vorrunde der Fussball-WM 2018 ausgeschlossen

Die FIFA-Disziplinarkommission teilte dem simbabwischen Fussballverband (ZIFA) am 12. März 2015, den Ausschluss aus der Vorrunde der Fussball-Weltmeisterschaft 2018 mit.

Grund ist eine ausstehende Schuld des ZIFA gegenüber Trainer José Claudinei Georgini von 2012. Da der ZIFA seine Schuld gegenüber dem Trainer nicht beglich, wurde der Fall auf Antrag des Trainers erneut der FIFA-Disziplinarkommission vorgelegt, die einen zweiten Entscheid erließ. In diesem Entscheid gewährte die FIFA-Disziplinarkommission dem ZIFA eine letzte Frist von 60 Tagen zur Tilgung seiner Schuld gegenüber dem Trainer. Der ZIFA wurde zudem gewarnt, dass gegen den ZIFA bei Nichtzahlung der Schuld binnen der gesetzten Frist und auf Antrag des Gläubigers neben einer Geldstrafe auch der Ausschluss von der anstehenden Vorrunde der Fussball-Weltmeisterschaft verhängt wird. Dem ZIFA wurde gleichzeitig mitgeteilt, dass der Ausschluss automatisch ohne weiteren formellen Entscheid seitens der FIFA-Disziplinarkommission verfügt wird. Dieser Entscheid wurde vom ZIFA nicht angefochten. Mangels jeglicher Zahlung seitens des ZIFA binnen der gesetzten Frist und auf Antrag des Gläubigers verfügte die FIFA-Disziplinarkommission nun gemäß ihrem zweiten Entscheid den Ausschluss des ZIFA aus der Vorrunde der Fussball-Weltmeisterschaft 2018.


Gastgeber Russland und der Weltverband FIFA gaben die elf Austragungsstädte der WM 2018 bekannt. Gespielt wird in Moskau, St. Petersburg, Kaliningrad, Sotschi, Jekaterinburg, Nischni Nowgorod, Kasan, Saman, Wolgograd, Rostow und Saransk. Russland rechnet für die WM 2018 mit Gesamtkosten in Höhe von umgerechnet rund 15 Milliarden Euro. Die Auslosung der Qualifikationsgruppen findet am 25. Juli 2015 im Kostantinpalast in Strelna statt, einem der schönsten Vororte von Sankt Petersburg. Der Spielplan der Endrunde wird zu einem späteren Zeitpunkt bestimmt.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü